Kinder- und Jugendhilfe, Kinderbeistand, Besuchsmittlung, Elternberatung und  Mediation

Welche Aufgaben haben die begleitenden Institutionen des Pflegschaftsgerichts wie Kinderbeistand, Besuchsmittlung, Elternberatung, Mediation und Kinder- und Jugendhilfe? Was wird hier von mir als Mutter erwartet?

Kostenloser Onlineworkshop mit Diskussionsmöglichkeit | Donnerstag, 24. Februar 2022 | 18:00 bis 20:00 Uhr

Um am Workshop teilzunehmen, musst du dich hier anmelden:

Den Zoom Link findest du auch im Bestätigungsmail, dass du im Anschluss deiner Anmeldung erhältst.

Worum geht es?

Im Rahmen eines Pfegschaftsverfahrens ist ein Elternteil oft mit den Begriffen „Kinder- und Jugendhilfe, Kinderbeistand, Besuchsmittlung/-begleitung, Elternberatung und Mediation“ konfrontiert.

Immer wieder stellt sich die Frage der gesetzlichen Verankerung und welche Maßnahmen ein Pflegschaftsgericht beschlussmäßig auferlegen kann. Muss ich als Elternteil mitwirken? Über welche Institutionen erfolgen Besuchsmittlungen oder -begleitungen und was ist das definierte Ziel dieser Maßnahmen?

Während diesem gegenständlichen Rechtsworkshop wird jeder der einzelnen Begriffe näher beleuchtet. Der Rechtsworkshop „Kinder- und Jugendhilfe, Kinderbeistand, Besuchsmittlung/-begleitung, Elternberatung und Mediation“ soll dir nachstehendes Wissen vermitteln:

  • Was versteht man unter dem Begriff „Kinder- und Jugendhilfe“ und wie erfolgt die gesetzliche Regelung?
  • Was ist von der Kinder- und Jugendhilfe mitumfasst?
  • Welche Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe gibt es?
  • Was versteht man unter dem Begriff „Kinderbeistand“?
  • Wann bestellt ein Pflegschaftsgericht einen Kinderbeistand und was sind seine Aufgaben?
  • Was versteht man unter dem Begriff der „Besuchsmittlung“ und der „Besuchsbegleitung“?
  • Wie erfolgt die Finanzierung einer Besuchsbegleitung?
  • Was sind die Aufgaben einer Besuchsmittlung und Besuchsbegleitung und welche Berichtspflicht hat ein Besuchsmittler und -begleiter gegenüber dem Pflegschaftsgericht?
  • Was bedeutet der Begriff der „Elternberatung“?
  • Was ist das definierte Ziel einer Elternberatung?
  • Wie viele Einheiten werden auferlegt?
  • Wird die Einhaltung von gerichtlich auferlegten Einheiten überprüft?
  • Was versteht man unter dem Begriff der „Mediation“?
  • Wie läuft eine Mediation ab, was sind die Voraussetzungen?
  • Was ist das definierte Ziel einer Mediation?
  • Was ist der Unterschied zwischen Elternberatung und Mediation?
  • Praxisbeispiele
  • Diskussionspunkte

Vortragende:

Dr.in Judith Kolb, Anwältin in Graz.

Sie ist seit 2013 Rechtsanwältin und seit 2015 Partnerin in der Kanzlei Stipanitz – Schreiner & Partner in Graz. Ihr beruflicher Schwerpunkt liegt im Familienrecht.

Pin It on Pinterest

Share This