Gut begleitet

Schwerpunkt(e): Kinderbetreuung und Leben mit Kindern

Frühe Hilfen Wien

Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Kind sind für alle Eltern eine große Herausforderung. Gerade für Alleinerzieherinnen kann die Situation schnell zu viel werden. Unsicherheiten, Ängste und Probleme scheinen ohne stärkenden Partner im Hintergrund manchmal unüberwindlich.

Da setzen die Frühen Hilfen an und stehen Müttern und ihren Kindern zur Seite. Die maßgeschneiderte Familienbegleitung kann schon während der Schwangerschaft beginnen und über die Geburt hinaus andauern, bis Mutter und Kind in ruhigem Fahrwasser „weitersegeln“ können.

So auch bei Helen, die in der 30. Woche schwanger ist. Der Vater ihres Kindes hat sich von ihr getrennt und sie hat riesige Angst, dass sie die Situation als Alleinerziehende nicht schaffen wird. Je näher die Geburt kommt, desto schlechter geht es ihr.

Nachdem sich Helen an gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien gewandt hat, besucht sie eine Familienbegleiterin bei sich zu Hause. Mit ihr kann sie über ihre Ängste reden und gemeinsam machen sie sich Gedanken darüber, wen die junge Mutter aus ihrem Freundes- und Familienkreis kontaktieren könnte, wenn sie Hilfe braucht.

Die Familienbegleiterin stellt auch Kontakt zu anderen Hilfsangebo- ten her und begleitet Helen bis zur Geburt ihrer Tochter und darü- ber hinaus.

Neben der Familienbegleitung und individuellen Beratung bietet gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien auch noch andere Möglichkeiten für Alleinerziehende: im wöchentlichen Babytreff treffen sich Frau- en mit ihren Kindern in entspannter Atmosphäre um sich auszutauschen und Kontakte zu anderen in ähnlichen Situationen zu knüpfen. In regelmäßigen Sprechstunden können alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Jahre mit dem Kind gestellt werden. Und wenn Alleinerziehende von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, die die Mutter-Kind-Beziehung beeinflusst, gibt es die Mutterseelen-Gruppe, in der sie Rat und Hilfe erhalten.

gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien gibt es seit 2015 in Wien als An- gebot der möwe Kinderschutzzentren in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse und finanziert aus Vorsorgemitteln der Bundesgesundheitsagentur und aus dem Wiener Gesundheitsförderungsfonds. Jährlich wird rund 300 Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren eine gutbegleitet-Betreuerin zur Seite gestellt. Gemeinsam mit den Betroffenen werden die Anliegen besprochen und Lösungswege definiert. Je nach Situation steht die gutbegleitet-Familienbegleiterin der Familie über einen längeren Zeitraum als Ansprechperson zur Verfügung. Bei Bedarf vermittelt sie zu den zahlreichen Angeboten im Frühe Hilfen Netzwerk.

Das Projekt „gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien“ ist ein Angebot der möwe Kinderschutzentren.

gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien
Börsegasse 9/1, 1010 Wien

Erreichbarkeit:

Mo – Do 9 – 17 Uhr, Fr 9 – 12 Uhr

Telefon: 01/532 15 15 153

E-Mail: gutbegleitet@die-moewe.at
Info: www.fruehehilfen.wien, www.die-moewe.at

Kontaktdaten:

Name: gutbegleitet – Frühe Hilfen Wien
Telefon: +43 (0)1 532 15 15 153
Adresse: Börsegasse 9/1, 1010 Wien
Mail: gutbegleitet@die-moewe.at
Web: www.fruehehilfen.wien, www.die-moewe.at

Pin It on Pinterest