Haus Frida – Für Mutter und Kind

Schwerpunkt(e): Arbeitsmarkt und Weiterbildung, Finanzielles, Gesundheit, Interkulturelle Beratung, Kinderbetreuung und Leben mit Kindern, Krisenbewältigung, Soziale und rechtliche Beratung, Wohnen

Das Haus Frida ist ein Haus für wohnungslose Frauen mit Migrationshintergrund und ihre Kinder. Es vereint zwei Angebote unter einem Dach: ein Mutter-Kind-Wohnhaus und Akutplätze, die eine kurzfristige Unterbringung für in Not geratene Mütter und ihre Kinder ermöglichen sowie MIGeinander – ein Projekt zur Förderung von Frauen.

Mutter-Kind-Wohnen

Nach einer schwierigen Lebensphase ist es besonders für Mütter wichtig, sich rasch zu stabilisieren und neuen Mut zu fassen ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. 

Im Haus Frida finden Sie und ihre Kinder eine Unterkunft für den Neustart. Unsere Bezugsbetreuer*innen unterstützen Sie dabei, wieder auf eigenen Beinen zu stehen und gestärkt in ein eigenständiges Leben zu starten. 

Unser Angebot

  • Begleitung und Unterstützung nach akuten Krisen
  • Beratung und Unterstützung in finanzieller, sozialer, gesundheitlicher und rechtlicher Hinsicht
  • Hilfe bei der Suche nach Arbeit oder einem Kinderbetreuungsplatz
  • Begleitung und Förderung der Kinder
  • Hilfe bei Erziehungsproblemen oder Lernschwierigkeiten
  • Unterstützung bei Behördenwegen
  • Hausgemeinschaft

Wer kann bei uns wohnen?

Mütter und Kinder mit Migrationshintergrund, die teilweise von Armut und sozialer Exklusion betroffen sind und die Förderkriterien des Beratungszentrums Wohnungslosenhilfe nicht erfüllen.

Der Aufenthalt im Mutter-Kind-Wohnen ist auf zwei Jahre befristet.

Frida Akut – Notversorgung für Mütter und ihre Kinder

Im Frida Akut bieten wir Notversorgungsplätze für Mütter und ihre Kinder, die akut und unerwartet in Not geraten sind und zur Stabilisierung und Orientierung vor Obdachlosigkeit geschützt werden sollten. Im Rahmen der Unterbringung erhält jede Bewohnerin akute Notversorgung und multiprofessionelle Unterstützung in einer prekären Lebenssituation. Der Aufenthalt ist auf maximal zwölf Wochen beschränkt. 

Unser Angebot

  • Niederschwellige Hilfe
  • Rasche Perspektivenabklärung
  • Pädagogische Unterstützung
  • Hygiene- und Waschmöglichkeiten
  • Krisenintervention bei Bedarf
  • Möglichkeit zu einer Rückkehrhilfeberatung

Wer kann bei uns wohnen?

Mütter und ihre Kinder, welche aktuell und unerwartet in Not geraten sind und zur Stabilisierung und Orientierung vor Obdachlosigkeit geschützt werden sollten und kurzfristig eine Unterbringung benötigen. 

Haus Frida
Für Mutter und Kind

Axel Corti Gasse 12 (Stiege 2/Erdgeschoss 1A)
1210 Wien
Telefon: +43 18 90 14 44
E-Mail: haus.frida@caritas-wien.at
Website: https://www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/obdach-wohnen/wohnhaeuser/fuer-muetter-und-kinder/haus-frida/

Kontaktdaten:

Haus Frida - Für Mutter und Kind
Adresse: Axel Corti Gasse 12, 1210 Wien

Pin It on Pinterest