Landeskrankenhaus Hall in Tirol – Opferschutzgruppe

Schwerpunkt(e): Coaching, Psychotherapie und psychologische Beratung, Gesundheit, Gewaltschutz, Krisenbewältigung, Notrufnummern, Sexualisierte Gewalt

Durch die Sensibilisierung zur Wahrnehmung von Gewalt und das Wissen um Unterstützungsmöglichkeiten für die Opfer häuslicher Gewalt soll die Sicherheit der Krankenhausmitarbeiter:innen beim Vorgehen in Verdachtsfällen
erhöht werden.

  • Die OSG ist eine interdisziplinäre Einrichtung, die der Ärztlichen Direktion unterstellt ist. Die Mitglieder der Opferschutzgruppe sind Ansprechpartner:innen für alle medizinischen Berufsgruppen bei Fragen zu physischer, psychischer und sexueller häuslicher Gewalt an Erwachsenen, aber auch an Minderjährigen.
  • Die Opferschutzgruppe am LKH Hall in Tirol bietet allen medizinischen Berufsgruppen Information und Beratung zur Früherkennung von häuslicher Gewalt, Schutz vor häuslicher Gewalt und zu Betreuungsmöglichkeiten von Betroffenen.
  • Mitglieder der OSG kommen in regelmäßigen Abständen an die einzelnen Abteilungen, um in kleinem Kreise Schulungen bzw. Informationsveranstaltungen anzubieten.
  • Die OSG erstellt Leitlinien und Patient:innenpfade zum Umgang mit Gewaltopfern und stellt diese den Mitarbeitern im LKH Hall in erster Linie via Intranet zur Verfügung.
  • Die OSG organisiert interne Fortbildungen zum Themenkreis häusliche Gewalt und sorgt für eine gute Vernetzung mit regionalen Kooperationspartner:innen, z.B. Opferschutzeinrichtungen.

Landeskrankenhaus Hall in Tirol – Opferschutzgruppe
Milser Straße 10
6060 Hall in Tirol
Telefon: /
E-Mail: hall.opferschutzgruppe@tirol-kliniken.at
Website: https://www.tirol-kliniken.at/page.cfm?vpath=standorte/landeskrankenhaus-hall/opferschutzgruppe

Kontaktdaten:

Landeskrankenhaus Hall in Tirol - Opferschutzgruppe
Telefon: /
Adresse: Milser Straße 10, 6060 Hall in Tirol

Pin It on Pinterest