Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck – Opferschutzgruppe

Schwerpunkt(e): Coaching, Psychotherapie und psychologische Beratung, Gesundheit, Gewaltschutz, Krisenbewältigung, Notrufnummern, Sexualisierte Gewalt

Krankenhäusern kommt bei der Versorgung von Opfern von Gewalttaten eine entscheidende Rolle zu. Das gilt nicht nur für die medizinische Behandlung, sondern auch für eine umfassende Unterstützung und Beratung, da sich Gewalt in unterschiedlichsten Ausprägungen zeigen kann. Die Kinder- und Opferschutzgruppen des Salzkammergut-Klinikums verstehen sich in diesem Zusammenhang vor allem als Servicestelle – sowohl für PatientInnen jeglichen Alters als auch für MitarbeiterInnen.

Die Kinder- und Opferschutzgruppen sind ein multiprofessionelles und interdisziplinäres Team aus PflegemitarbeiterInnen, ÄrztInnen und PsychologInnen, geleitet werden sie von Sozialarbeiterinnen.

Die Mitglieder der Gruppen sind nicht nur AnsprechpartnerInnen für Betroffene, sondern auch zuständig für die Sensibilisierung, Schulung und Unterstützung der MitarbeiterInnen im Umgang mit PatientInnen, die Opfer von Gewalt sind. Durch die Vernetzung und die Kooperation mit externen Beratungsstellen und Einrichtungen für Menschen, die von Gewalt betroffen sind, kann eine gezielte Unterstützung über den Krankenhausaufenthalt hinaus organisiert werden.

Sollten Sie Hilfe brauchen, sprechen Sie mit ihren ÄrztInnen darüber, diese stellen gerne den Kontakt zur Gewaltschutzgruppe her.

Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck – Opferschutzgruppe
Dr.-Wilhelm-Bock-Straße 1
4840 Vöcklabruck
Telefon: +43 50 55 471 27 168
E-Mail: maria.fitzinger@ooeg.at
Website: https://www.ooeg.at/sk/vb/therapieberatung/hilfe-fuer-gewaltbetroffene

Kontaktdaten:

Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck - Opferschutzgruppe
Adresse: Dr.-Wilhelm-Bock-Straße 1, 4840 Vöcklabruck

Pin It on Pinterest