Worauf sich Mütter bei einem familiengerichtlichen Gutachten einstellen müssen

Wie Mütter argumentativ richtig vorgehen, wenn eine Gutachterin vom Familiengericht bestellt wird.

Wie werden meine Argumente bezüglich Gewalt in der Elternbeziehung ausreichend gehört? Wie kann ich richtig argumentieren, wenn Kinder der Gewalt gegenüber der Mutter beigewohnt haben?

Dienstag, 22. März 2022 | 18 – 20 Uhr
Kostenloses Webinar mit der Klinischen und Gesundheitspsychologin Mag.a Maria Eberstaller


Um am Webinar teilzunehmen, musst du dich hier anmelden:

Den Zoom Link findest du auch im Bestätigungsmail, dass du im Anschluss deiner Anmeldung erhältst.

Worum geht es?

Im Webinar wird Frau Mag.a Maria Eberstaller den Ablauf eines gerichtlichen Gutachtens erläutern und was es mit Konstrukten wie der Erziehungsfähigkeit, Bindungstoleranz, Kooperationsbereitschaft, ect. auf sich hat. Wir wollen uns auch der Frage widmen, wie man erlebte Partnerschaftsgewalt in ein Gutachten einbringen kann und worauf es dabei ankommt. Ein wichtiger Teil des Gutachtens ist die Kinderdiagnostik. Welche Verfahren gibt es dazu und ab welchem Alter werden diese angewendet? Wann wird eine Interaktionsbeobachtung stattfinden und wie wird der Kindeswille dabei erörtert? Das Webinar soll Raum für Deine Fragen bieten. 

Die Vortragende

Mag.a Maria Eberstaller
Klinische und Gesundheitspsychologin

Die Klinische- und Gesundheitspsychologin Mag.a Maria Eberstaller ist 53 Jahre alt. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Nach ihrer Ausbildung hat sie als Hortpädagogin zu arbeiten begonnen und vier Jahre eine Gruppe geleitet. Danach erst kam der Entschluss zum Studium der Psychologie. Die Freude an der Arbeit mit Kindern ist geblieben. Die Tätigkeit als Sachverständige hat sie in den Bereich der Obsorge und Familienrecht geführt. Seit einigen Jahren wird sie immer öfter von Müttern und Vätern aufgesucht, die Sorge haben, dass es ihrem Kind im Obsorgestreit nicht gut geht. Sie begleitet diese Familien als Psychotherapeutin, schreibt aber auch Befunde und Stellungnahmen, um darzulegen, wie es dem Kind in seiner Situation geht. Sie hält dies für sehr wichtig, weil meist der Blick auf das Kind in den Obsorgeverfahren verloren geht. 

Du möchtest immer über die nächsten Veranstaltungen informiert werden?

Melde dich zu unseren Newsletter an und du erhältst mindestens einmal im Monat Informationen zu bevorstehenden Aktionen, Veranstaltungen und Empfehlungen:

Du möchtest Mitglied werden?

Als Mitglied profitierst du von der Möglichkeit, dich intensiver zu vernetzen, deine Erfahrungen auszutauschen und dir Infos zu holen. Du lernst wunderbare Frauen kennen und wer weiß, vielleicht entsteht sogar die ein oder andere Freundschaft.

Pin It on Pinterest

Share This